Offene Ganztagsgrundschule.


Schon gut 1 Jahr planen wir jetzt an der Erweiterung der OGGS. Also bald fertig? Nein - denn es geht wieder alles von vorne los.

Es gibt den Ratsbeschluss vom vom 10.10.2019 an der Schule anzubauen. Auch der Bauantrag ist fertig und die Erbau-Rechtsangelegenheiten sind geklärt.

Auf dem Weg zu einer Einigung hat sich allerdings der eine oder andere wohl verlaufen.

Gemeindeeigenen Grund, Kombigebäude, alternative Standorte - damit mussten sich dann die Ausschüsse erneut befassen.

Der Schulausschuss hat dann im letzten Jahr festgehalten, dass der Standort an oder in unmittelbarer Nähe zur Schule aus fachlicher Sicht am besten geeignet ist. Eigentlich logisch. Dennoch mussten die Lehrer*innen hart dafür kämpfen. Also alles klar?

Nein, denn nun kommen die tollen Ideen unserer neuen Bürgermeisterin ins Spiel.

Pädagogische Kompetenz wird in Frage gestellt, und widewidewitt baue ich, wie es mir gefällt!

Da einige Politiker*innen augenscheinlich vergessen haben oder wollen, was letztes Jahr beschlossen wurde, drehen wir erneut das Rad.

Koste es was es wolle!


Für uns Grüne gibt es keine Alternative zu einem Standort an oder direkt neben der Schule. Nur so wird die Kooperation von Schule und Ganztagsbetreuung gewährleistet und die gemeinsame Nutzung von Räumen ermöglicht (Synergieeffekte).

Der von der Bürgermeisterin gewünschte Standort direkt hinter der Ballsporthalle, wo dann möglicherweise auch die Mensa entstehen soll, kommt für uns nicht in Frage. Das Zusammenspiel von Mensa für die Sekundarschule und OGGS ist nicht praktikabel. 

Zuviel vorhersehbare Konflikte, zu viel Aufwand für Aufsicht und Reglementierungen.

Räumlichkeiten, die am unmittelbaren Schulstandort gebraucht werden an einem externen Standort zu verlegen, führt nicht zu Einsparungen, es schafft Probleme!

 

Der Alternativstandort der Bürgermeisterin wird als Anbaureserve für die Möhnesee-Schule benötigt. Irgendwann müssen wir ja mal darüber diskutieren, wie Schulen nach Corona und vor der nächsten Pandemie aussehen.

Die Mensa der Möhneseeschule soll, wir geplant, als Campuslösung am Schulhof entstehen. Wer wirklich Geld sparen will, hätte sie im HDG belassen. Wie es geht haben wir gezeigt!


Das Schlimmste aber ist, dass einmal mehr Entscheidungen getroffen werden sollen ohne auf die Empfehlung der Fachleute zu hören, ohne die Kosten zu kennen und ohne auch nur eine Ahnung davon zu haben, was genau gebaut werden soll! 



 
 
 
E-Mail
Anruf
Instagram